St. Andrews: Hier trafen sich Kate und William

Die ganze Welt spricht über die Geburt des Royalen Babys. Ich besuchte im letzten Monat die “Geburtsstätte” der Roylen Liebe. Auf unserem Schottland-Roadtrip habe ich meinen Dad so lange genervt bis er endlich zugestimmt hat, 1,5 Stunden von Edinburgh nach St. Andrews zu fahren. In Schottland bedeutet das: 1,5 Stunden Schafe gucken.P1560314P1560622St. Andrews ist ein kleines Städtchen an der östlichen Küste Schottlands, ein wenig weg vom Schuss und von allen wichtigen Sehenswürdigkeiten des Landes – weltberühmt ist es trotzdem. Denn: In dem 17 000-Einwohner-Ort lernten sich William und Kate 2001 kennen.P1560627Doch wer große Schilder und eine Kate-William-Tour erwartet, wird lange suchen. St. Andrews ist eine stinknormale Kleinstadt mit Rabatten für Stunden und Mittagstisch beim Inder. Es gibt genau zwei Hauptstraßen mit den kreativen Namen South Street (links) und North Street (rechts). Die Kathedrale von St. Andrews ist die Hautpsehenswürdigkeit und eher eine Ruine, als eine richtige Kathedrale.P1560612Immerhin kann man von hier aus sehen, wo Kate und William Tennis spielte.P1560590P1560505In diesem Gebäude der St. Andrews University an der North Street (es gibt 4 Campusse) machte William seinen Abschluss in Geografie und Kate in Kunstgeschichte. Sie aßen in der Kantine zusammen mit den anderen Studenten, wohnten zunächst im Studentenwohheim St. Salvator’s Hall, zogen aber später in eine WG. Die Uni ist nach Oxford und Cambridge die drittälteste der englischsprachigen Welt und die älteste Schottlands.

P1560536P1560520P1560540P1560452P1560567P1560472An der Market Street gibt´s viele kleine Läden und eine Tesco-Filiale, wo auch Kate und William Lebensmittel einkauften. Auch wenn ich in St. Andrews mehr königlichen Glamour erwartet habe, war es irgendwie cool zu sehen wie normal das Royale Paar hier gelebt hat.P1560636P1560409St. Andrews gilt übrigens auch als Golfhochburg. Schon Tiger Wood schlug hier ab.P1560413Der Strand wird bei den shottischen Temperaturen dagegen eher selten benutzt.P1560639P1560339P1560443P1560380P1560392Für einen Bed&Breakfast am besten kurz aus St. Andrews rausfahren (wegen der Golfer sehr teuer) und die Preise sinken gleich um 30 Pfund pro Person. Schön kitschig und plüschig ist es aber überall…

Infos: Visit Britain. Flüge ab Schönefeld nach Edinburgh ab 35 Euro/Strecke z.B. mit Easy Jet (www.easyjet.com), Weiterfahrt nach St. Andrews ca. 1,5 Stunden.

Lest hier meine Geschichte über St. Andrews bei bild.de.

Hinterlasse eine Antwort


acht − 5 =