Tag Archives: esparrago

P1450855

Rezept: Spargel für Männer

Ein Spargelgericht für Männer besteht nicht aus dem Weglassen des Spargels und einer doppelten Portion an Schnitzel und Hollandaise. Ein Spargelgericht für Männer wird frittiert. Mit was? Wie mit was? Mit Bier! P1450781P1450777P1450779Danke an die Rotisserie Weingrün (Gertraudenstraße 10-12, Berlin Mitte) für dieses Rezept. P1450789Zutaten für den panierten Spargel: 200 g Mehl, 200 ml Bier, 30 ml Öl, Eiweiß von 2 Eiern, Prise Salz, 600 g weißen und grünen Spargel.P1450798Bierteig: Mehl mit Bier verrühren, Öl zugeben. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und unter den Teig heben.P1450805Den weißen Spargel schälen und zusammen mit dem grünen im kochenden Wasser mit einer Prise Salz und Zucker 6 Minuten halbgar kochen. Mit Eiswasser abschrecken und gut trockentupfen. P1450821P1450835Den Spargel in den Teig eintauchen (dabei die Spitze freilassen) und bei 175°C frittieren bis er goldgelb ist.P1450795Für die konfierten Tomaten:  Olivenöl in einem Topf erhitzen, 12 Kirschtomaten darin platzieren bis sie aufplatzen. Danach je ein Zweig Rosmarin und Thymian, 1 EL Honig, 1 Zehe Knoblauch und etwas Meersalz dazugeben und das ganze bei kleinster Temperatur 30 Minuten lang köcheln lassen.P1450844P1450855Den Spargel auf einer Schieferplatte mit Tomaten, Radieschen-Scheiben und Dips anrichten und mit Pumpernickel-Krümeln bestreuen. Eigentlich kann man irgendwelche Dips nehmen, hier aber zwei leckere Vorschläge:

Curry-Limettendip (gelbe Schale): 200 g Griechischen Joghurt, 2 EL Mayonnaise und 1 EL Madras Currypulver miteinander verrühren. Etwas frischen Koriander und eine halbe Chilischote fein schneiden und zur Sauce dazu geben. Mit Salz, Zucker und etwas Limettensaft abschmecken.

Frankfurter Grüne Soße (grüne Schale): 2 hartgekochte Eier fein hacken und in eine Schüssel geben. 2 EL Pflanzenöl und 2 EL Essig, 120 g Creme Fraîche, 250 g Griechischen Joguhrt und gemischte Kräuter dazugeben und gut verrühren. Mit Salz, Zucker und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

P1450730

Gibt´s Spargel in Japan?

Keine Ahnung. Aber es gibt einen japanisch-italienischen Spargelsalat. Wer also vorübergehend keine Lust auf Schnitzel und Hollandaise hat (soll es geben) – hier das wirklich einfache Rezept (danke dafür an Restaurant Balthazar). Sogar ich habe es geschafft – der beste Beweis dafür, dass es wirklich jeder nachkochen kann.
P1450704Für vier: 12 Stangen rohen Spargel, 2 EL Schalottenwürfel, 1 EL Daikon (das Gelbe auf dem Bild, gibt´s im Asialaden), 6 Cherry Tomaten, 1 Chili Schote, 4 EL weißen Balsamico, 5 EL Olivenöl, 1 Zweig Basilikum, 3 EL Sojasauce, 1 TL schwarzen Sesam, 2 Bund Rucola, 8 Riesengarnelen, 3 EL geklärte Butter, Salz, Zucker, Pfeffer.P1450713So geht´s: 1. Alles, was auf dem Foto geschnippelt ist, genauso schnippeln. Spargel aber vorher schälen.P14507152. Spargel in einer heißen, gebutterten Pfanne kurz anbraten. Mit Zucker, Salz, Pfeffer, Sojasauce und weißem Balsamico würzen. Schalottenwürfel, Daikon, Chili und Sesam dazu geben und weitere 6 Minuten anbraten.P14507233. Den Pfanneninhalt mit ganzen Rucola- und Basilikumblätter, Olivenöl und geviertelten Tomaten verrühren. Die Garnelen 2 Minuten von beiden Seiten in der gleichen Pfanne anbraten und auf dem Salat anrichten.P1450733Schaut auch hier rein für klassische Rezepte. Jeden Sonntag neu in der BAMS von Michael Quandt.